Cookies haben einen schlechten Ruf, dabei sind sie eigentlich ganz cool: Einige machen diese Website überhaupt erst nutzbar. Andere sorgen dafür, dass wir anonym nachvollziehen können, wie unsere Seite genutzt wird und wie wir sie für euch optimieren können.

Mediaplanung – So erreichst du deine Kunden!

Hol mit deinem Budget das Maximum heraus!
19. Mai 2020 | SMART |
Mediaplanung

Zur gezielten Nutzung von Medien ist eine umfassende Mediaplanung unumgänglich. Nur so kann es dir gelingen, dein Budget im Blick zu behalten und das Maximum aus deinen Kampagnen herauszuholen. Es spielt dabei keine Rolle, ob du online, im TV oder über klassische Medien wie Tageszeitungen oder Magazine werben willst. Wichtig ist vor allem, dass deine Mediaplanung „Hand und Fuß“ hat.

Bestandteile deiner Mediaplanung

  1. Mediabriefing
  2. Mediaanalyse
  3. Mediaplan
  4. Mediaeinkauf
  5. Controlling

Einfach so drauf los werben?

Wenn du dein Geld nicht auf dem Meeresgrund versenken willst, solltest du das natĂĽrlich nicht tun. Stattdessen sorgt eine sorgfältig durchgefĂĽhrte Mediaplanung fĂĽr deinen nachhaltigen Werbeerfolg. Daher solltest du dich grundsätzlich mit folgenden Fragen im Vorfeld beschäftigen: 

  • Wie lautet deine Werbebotschaft?
  • Wer ist die Zielgruppe, die du erreichen willst?
  • Welche Werbemittel stehen zur VerfĂĽgung?
  • In welchen Medien soll geworben werden?
  • Wann und wo soll geworben werden?
  • Wie ist der zeitliche Rahmen der Kampagne zu gestalten?
  • Welches Budget steht dir zur VerfĂĽgung?

Wie läuft eine Mediaplanung ab?

Die oben erwähnten einzelnen Punkte einer Mediaplanung möchten wir dir noch ein wenig näher bringen.

1. Mediabriefing

Das Ziel ist es, alle fĂĽr die Mediaplanung relevanten Fakten zusammenzustellen. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Informationen ĂĽber

  • Dich/dein Unternehmen
  • dein Produkt oder Dienstleistung
  • die Marktsituation in deinem Bereich
  • deinen Werbeetat
  • konkrete Ziele
  • BerĂĽcksichtigung von Gestaltungsvorgaben 

2. Mediaanalyse

Steht dein Briefing gilt es dieses idealerweise extern nochmals zu hinterfragen und anschlieĂźend deinen finalen Mediaplan aufzubereiten. Hierbei gilt es nochmals an deine Zielgruppen zu denken und zu schauen, wo und wie du wen am besten erreichst. Manchmal hilft auch ein Blick auf deine Mitbewerber.

  • Analyse und Beschreibung deiner Zielgruppe
  • Abwägung der besten Strategie
  • Mitbewerber-Analyse
  • Beurteilung des Mediaangebots

3. Mediaplan

In deinem Mediaplan stehen anschließend alle relevanten Infos, mit denen du in die Umsetzung gehen kannst. Dies beinhaltet dann grundsätzlich:

  • Auswahl der Medien (online wie offline)
  • Deine zeitliche Planung 
  • Die Ortsauswahl
  • Die Höhe deines Werbebudgets

Der Mediaplan hilft dir somit dabei, den Ăśberblick ĂĽber dein Vorgehen zu behalten.

4. Mediaeinkauf

Nun geht es um den Einkauf. Du weißt wo du werben willst und wen du wann ansprechen möchtest und kennst dein Budget. Generell gilt es nun einen ausgewogenen Mix zu finden. Neben den etablierten Medien und Werbeformaten wie Google Ads und Facebook Ads, sind natürlich auch die weiteren Socialmedia-Kanäle interessant. Vergessen werden sollten aber auch nicht eventuell passende Special-Interest-Portale sowie die Möglichkeiten im Out-of-Home und Printbereich. Selbst ein Radio- oder Kinospot muss heutzutage auch für dich keine Utopie sein.

Wichtig beim Mediaeinkauf:

  • PrĂĽfung der VerfĂĽgbarkeit gewĂĽnschter Medien im Zeitraum
  • Aussteuerung im Umfeld der Zielgruppe
  • bei Paid Ads Kostenoptimierung während der laufenden Kampagne

5. Mediacontrolling

Nach Abschluss deiner Kampagne sollte immer ein Mediacontrolling erfolgen. SchlieĂźlich willst du wissen, ob deine gesetzten Marketing- und Kommunikationsziele auch wirklich erreicht wurden. Was war gut, was vielleicht weniger? In jedem Fall hilft dir dein Controlling RĂĽckschlĂĽsse zu ziehen. Gerade bei Online-Kampagnen ist ein sauberes und datenschutzkonformes Tracking unabdingbar, um die wichtigsten Parameter. Habe ich meine Zielgruppe erreicht? Hat diese mein Angebot geliked, geshared und vor allem gekauft?

Warum Mediacontrolling?

  • Feststellung der Reichweite deiner Kampagne
  • Erfolgskontrolle der jeweiligen Medien
  • Effizienzsteigerung bei zukĂĽnftigen Kampagnen

Wer hilft mir bei der Mediaplanung?

Wie du siehst, ist das Thema Mediaplanung recht komplex. Solltest du dabei Hilfe benötigen, ist VON DER SEE für dich da. Gemeinsam mit dir erörtern wir Möglichkeiten und Chancen und planen so den Einsatz gezielter Werbekampagnen. Sprich gern mit uns.

AUTOR

SebastianFreitag

Blog und Referenzen

Content Marketing

Ein starkes Werkzeug, das du nicht vernachlässigen solltest.

Referenz: Kampagne von OB Tim Kruithoff

Der Weg des Emder Jung

Web-to-print statt Agentur?

W2P erleichtert das Marketing und automatisiert Prozesse.

Produktion / web-to-Print

Recherche, Planung und web-to-print

Werbeartikel fĂĽr dein Marketing

Wir erklären, wie einfach das ist.