VON DER SEE Blogbuch

Facebook bietet Impressum an

Moin Mannschaft°!

Das wir das noch erleben dürfen! Facebook bietet endlich ein Impressum an. Damit sind Seiten-Admins und Agenturen endlich in der Situation, ihren Seiten zu mehr Rechtssicherheit zu verhelfen. Umständliche Programmierungen von Tabs oder der Einsatz kostenpflichtiger API-Lösungen entfallen zukünftig. Einstellen lässt sich das Ganze in Euren Seiteneinstellungen:

Allerdings sind hier nur 1.500 Zeichen möglich. Das reicht aber dicke, um die wesentlichen Infos unterzubringen und auf Euer vollständiges Impressum auf Eurer eigenen Webseite zu verweisen. Der lang erwartete Roll-Out des neuen Fanpage-Designs soll in den nächsten zwei Wochen über die Bühne gehen. Dann ist auch der Impressum-Tab für alle sichtbar. Das dürfte sicherlich einigen Abmahnanwälten missfallen, lässt alle anderen aber ruhiger schlafen. :) Was noch fehlt, scheint die Darstellungen im Mobile-Bereich zu sein, wie allfacebook berichtet. Somit muss zunächst weiterhin die Kurzbeschreibung genutzt werden, um auch in den mobilen Devices prominent sichtbar aufzutauchen.

Wichtig: Wer Apps einsetzt für Befragungen, Gewinnspiele und Co muss auch weiterhin dort ein Impressum einpflegen, da das von Facebook ausgegeben Impressum dort nicht sichtbar wird.

Warum geht Facebook diesen Schritt? Dazu konnten wir bisher nichts konkretes entdecken. Schließlich ist der deutschsprachige Markt für Facebook kein Riesengeschäft. Wir vermuten allerdings, dass die automatische Bewerbung von Seiten hier ausschlaggebend sein könnte. Wer diese Funktion nutzt, stellt fest, dass mit seinem Kurzbeschreibungstext geworben wird. Recht unschön also, wenn man mit dem Impressums-Link für sich wirbt. ;-)

Alles in allem also eine sinnvolle Anpassung!
Wer noch mehr über das Thema Social-Media und Onlinemarketing für sein Unternehmen erfahren möchte, ist herzlich eingeladen an Deck vorbeizuschauen.