Cookies haben einen schlechten Ruf, dabei sind sie eigentlich ganz cool: Einige machen diese Website überhaupt erst nutzbar. Andere sorgen dafür, dass wir anonym nachvollziehen können, wie unsere Seite genutzt wird und wie wir sie für euch optimieren können.

GroĂź raus mit deiner Marke: Dein Corporate Design!

Corporate Design
15. Mai 2020 | DESIGN |
Design

Rollt den roten Teppich aus und Spots on fĂĽr dein perfektes Corporate Design. Behandle deine Marke wie einen rohen Diamanten und bring sie perfekt in Form, nur so wird sie groĂź und berĂĽhmt.

Scherz beiseite … natürlich wird dadurch nicht jeder gleich groß und berühmt, dennoch ist ein einheitliches Corporate Design aus verschiedenen Gründen wichtig für deinen Erfolg.

Corporate Design, was ist das?

Ein Corporate Design (kurz: CD) bezeichnet dein gesamtes und einheitliches Erscheinungsbild – die visuelle Identität deines Unternehmens, deiner Marke und deiner Produkte. Durch eine brillante Markenentwicklung wirst du bei deinen Kunden und potentiellen Neukunden glänzen – auch online!

Vorteile eines einheitlichen Corporate Designs:

  • Vertrauen zu Kunden und Neukunden aufbauen
  • Wiedererkennungswert schaffen
  • Kundenbindung stärken
  • Umsatz steigern
  • Botschaften präsentieren
  • … und die Konkurrenz ein kleines bisschen zur Seite schieben.

Die Basis fĂĽr dein Corporate Design

Zu Beginn wird ein Corporate Branding erstellt um deine Unternehmensstrategie und Markenentwicklung zu ermitteln, dein Unternehmen richtig zu positionieren und das Wesentliche und Besondere deiner Marke zu fokussieren.

Jetzt mĂĽssen wir deine Marke sichtbar machen, denn ein einheitliches Corporate Design ist unabdingbar.

Vorab: Nenn das Kind beim Namen

Der richtige Name ist das Fundament deiner Marke und spiegelt deine Geschäftsideen wider, zeigt deine Erwartungen und welche Ziele du erreichen möchtest – also: nimm dir Zeit dafür.

Ein paar Tipps die du dafĂĽr nutzen kannst:

  • Wird es unterschiedliche Namen zwischen deinem Unternehmen und deinen Produkten geben?
  • Gibt es zu deinem Namen noch eine freie Domain?
  • Was sagen deine Freunde und Familie zu dem Namen?
  • Hast du den Namen beim Deutschen Patent- und Markenamt prĂĽfen lassen?

Nachdem du nun den passenden Namen fĂĽr deine Marke gefunden hast, beginnen wir mit den Basiselementen deines Corporate Designs und somit auch zu deinem Diamanten: 

Step 1: Dein Logo

Dein Logo ist dein Aushängeschild. Es wird in und auf allen Medien dargestellt und ist immer fĂĽr deine Kunden und potentielle Neukunden präsent. Bei der Logoerstellung sollte darauf geachtet werden, dass es in unterschiedlichen Größen dieselbe Wirkung hat. Ein Logo muss medienĂĽbergreifend funktionieren, also sowohl in der klassischen Zeitungsanzeige, als auch auf Social Media Kanälen. Genauso wichtig ist es, dass dein Logo einfarbig (schwarz oder weiĂź) funktioniert. 

Step 2: Dein Claim oder Slogan

Ein Claim oder ein Slogan ist eine kurze Information, die die Wiedererkennung deiner Marke unterschreiben. Claims/Slogans sind immer kurz, leicht zu merken und sehr aussagekräftig, z.B.:

  • „Hauptsache ihr habt SpaĂź.“ – Media Markt
  • „Ich liebe es“ – McDonald’s
  • „Nichts ist unmöglich“ – Toyota

Mit ihnen kannst du dich nicht nur in den Köpfen deiner Kunden verankern, sondern auch einen Teil deiner Markenidentität vermitteln. Dabei gehört ein Claim immer langfristig zur Marke und beschreibt ihren Kern, während ein Slogan nur an kurzfristig verwenden wird, zum Beispiel im Zuge einer Kampagne. 

Step 3: Farben fĂĽr dein CD

Die Farben deines Logos spielen eine große Rolle, denn Menschen haben starke Assoziationen zu Farben, welche du unbedingt zu deinem Vorteil nutzen solltest, aber aufgepasst, einige Farben sollten mit Bedacht gewählt werden.

  • Rot: Leidenschaft und Liebe, aber auch Gefahr
  • GrĂĽn: Natur und Leben, aber auch Gift
  • Blau: Gelassenheit und Kompetenz, aber auch Distanz
  • Gelb: Sonne, Lebensfreude und Wärme
  • Orange: Modern, VergnĂĽgen und Jugend
  • Braun: Wärme, aber auch Fäule und  Verfall
  • Schwarz: Nacht und Eleganz, aber auch Tod

Step 4: Typografie

Die Typografie ist die Schriftart für die du dich in deinem Corporate Design entscheidest: ob klassisch oder modern, die Auswahl ist enorm. Du brauchst jedoch nicht nur für dein Logo eine Schriftart, sondern auch eine für deine Geschäftsausstattung. Auch Schriften vermitteln unterschiedliche Botschaften, hier ein kleiner Einblick in die unterschiedlichen Typen:

  • Serifenschriften: klassisch, traditionell und älteste Schriftart (Times New Roman)
  • Serifenlose Schriften: gleichmäßige Strichstärke, weiche Ecken (Helvetica)
  • Schreibschrift: Handschriften, dekorativ (Lucida Handwriting)
  • Display-Schriften: eigene besondere Merkmale (Stencil)

Step 5: Sonstiges

Zu deinem Corporate Design können auch weitere Gestaltungselemente gehören:

  • Diagramme/Tabellen
  • Bildsprache
  • Papier
  • Illustrationen

Zu deinem Corporate Design gehört die Gestaltung von Kommunikationsmitteln – kurz gesagt: deine Geschäftsausstattung, digitale Medien, Printmedien, Außendarstellung …

Eine kleine Auflistung der wichtigsten Kommunikationsmittel:

  • Visitenkarten
  • Briefbogen
  • Briefumschläge
  • Stempel
  • Präsentationsvorlagen
  • Schreibblöcke
  • E-Mail-Signatur
  • Website
  • Social Media Kanäle
  • Zeitungsanzeigen
  • Flyer
  • Plakate
  • AuĂźenwerbung
  • Fahrzeugbeschriftung
  • Give-aways (Kugelschreiber, Feuerzeuge…)

Bleib dir und deinem CD treu

Es ist wichtig dein Unternehmen immer in Einheitlichkeit zu präsentieren – sobald du es nicht mehr machst, verwirrst du deine Zielgruppe und schadest deinem Unternehmen und deinen Produkten. Wie umfangreich dein Corporate Design angelegt wird, hängt ganz von deiner Marke ab, aber es sollte sich auf jeden Fall mit dem Wachstum deines Unternehmens weiterentwickeln.

Tipp: Lass dir ein Corporate Design Manual erstellen

Mit einem Manual oder Styleguide erhältst du alle Gestaltungsvorlagen mit allen definierten Vorgaben zu deinem Corporate Design. Das ist in mehrfacher Hinsicht praktisch: Einerseits kannst du das CD-Manual intern an Mitarbeiter verteilen, damit sie bei eigenen, kleinen Projekten wissen, was „erlaubt“ ist und was nicht. Andererseits bist du nicht auf Gedeih’ und Verderb’ von einer Agentur abhängig, sondern kannst diese Vorgaben langfristig auch an andere Profis weitergeben. 

Auf die Plätze, fertig, LOS!

Du hast jetzt erfahren, was ein Corporate Design ist und wie wichtig ein einheitliches Corporate Design für dein Unternehmen ist. Wir VON DER SEE begleiten dich von Anfang an bei einer Neuerstellung oder suchen mit dir zusammen nach Schwachstellen in deinem bestehenden Corporate Design. Wir helfen dir dein Unternehmen auf den richtigen Kurs zu bringen und unterstützen dich, dass dein Corporate Design bleibenden Eindruck bei deiner Zielgruppe hinterlässt.

AUTOR

JuliaMeene

Blog und Referenzen

Referenz: Corporate Design der Stadtwerke Emden

CD-Entwicklung Tochtergesellschaften

Corporate Branding – Finde deine Marke!

Die Basis fĂĽr deine erfolgreiche Marke.

Referenz: CD der Hochschule Emden/Leer

Packaging Design

Ran an den Karton! Was den Unterschied zwischen LadenhĂĽter & Bestseller macht.

Content Marketing

Ein starkes Werkzeug, das du nicht vernachlässigen solltest.