• Blog
  • Marketing
  • Positionierung AHOI – wie du dein Marketing auf Kurs bringst!

Positionierung AHOI – wie du dein Marketing auf Kurs bringst!

Wer im Marketing mit allen Wassern gewaschen ist, braucht in aller erster Linie eine klare Positionierung, um am Markt zu bestehen. Welchen Kurs willst du einschlagen? Wir fassen für dich zusammen, was die wichtigsten Dinge an einer Positionierung sind und weswegen du dich damit beschäftigen solltest.

Deine Positionierung sagt aus …

  • auf welchem Markt du dich bewegst,
  • wer deine Wettbewerber sind,
  • an wen sich dein Angebot richtet
  • und welche Kernaussagen du kommunizierst.

Bei der strategischen Entwicklung deiner Positionierung …

  • ermittelst du deinen IST-Zustand,
  • prüfst Du die Chancen, Risiken und Marktpotenziale für dein Angebot,
  • gehst den Stärken und Schwächen deines Unternehmens auf den Grund,
  • lernst etwas über die Motivation deiner Zielgruppen
  • und bringst Du die Bedürfnisse, Wünsche und Probleme der Menschen mit Lösungen in deine Kommunikation ein.

So schaffst du es Beliebigkeit zu vermeiden und relevante Aussagen zu treffen.

Positionierung bringt Vorteile

Mit einer SWOT-Analyse findest du deine Werte, Vorteile und idealerweise die Motive, mit denen du glaubwürdig nach außen gehen kannst. Damit steigerst du deine unternehmerische Attraktivität für deine Zielgruppe. Der Vorteil: Du beschäftigst dich intensiv mit den Chancen, einen emotionalen und rationalen Nutzen zu stiften und zu begründen.

SWOT Analysen sind für die Positionierung wichtig

Lässt du dann deine Positionierung zu Wasser, fällt es dir sehr viel leichter Kurs zu behalten: Du weißt, wen du wo und wie ansprechen und für dich gewinnen kannst.

Wird deine Positionierung an allen Landmarken der Costumer Journey klar, nimmt deine Marke erlebbare Gestalt an. Denn dann verstehen Menschen, warum sie deine Marke für sich entdecken sollten.

Ganz konkrete Fragen für die Positionerung

Dafür solltest du dir konkrete Fragen beantworten, um deine Positionierung klar und nachvollziehbar zu machen. Zum Beispiel:

  • Was sind die Chancen und Risiken in meinem Marktsegment?
  • Was macht mein Unternehmen einzigartig?
  • Wen will ich konkret von mir begeistern? (Personas bilden)
  • Welche Kaufentscheidungsprozesse durchläuft meine Zielgruppe?
  • Wie kann mein Angebot für meine Zielgruppen relevant werden? (emotionaler und funktionaler Nutzen)

Einzigartigkeit? Dein emotionaler Mehrwert als USP

Der USP (Unique Selling Proposition) wird oft mit einem objektiven Produktvorteil gleichgesetzt. Doch nicht jede*r kann für sein Angebot einen funktionalen Mehrwert bestimmen. Gerade im Dienstleistungssektor fällt dies schwer und ebenso sind Produkte oft austauschbar geworden. Was wir brauchen, ist also ein emotionaler Mehrwert!

Welche Motive könnten deine Zielgruppe dazu bringen, sich mit deinem Angebot auseinanderzusetzen und es „lieben” zu lernen?

Finde die Motive, die deine Kunden zu dir führen

Klingt banal? Ist es auch. Denn wenn du dich in die Rolle deiner Zielgruppe versetzt und mit guten Personas arbeitest, fallen die viele emotionale Motive ein, die ein Grund sein können, dein Angebot wahrzunehmen.
Einige Beispiele:

  • Genuss / Wohlgefühl: „Kann ich mich besser fühlen, wenn ich dein Produkt nutze?“
  • Kontrolle / Sicherheit: „Dank deines Angebots fühle ich mich sicherer!“
  • Spaß / Erlebnis: „Ohne dein Angebot hätte ich niemals sowas geschafft / erlebt!“
  • Idealismus: „Nutze ich dieses Angebot, tue ich damit etwas Gutes!“
  • Status / Erfolg: „Mir ist wichtig etwas darzustellen / aufzufallen. Dein Produkt hilft mir dabei.“
  • Schmerz: „Dein Produkt lindert Schmerz auf emotionaler / finanzieller Ebene!“

Zusammenfassung

Eine gute Positionierung lässt sich auf drei wesentliche Punkte reduzieren:

  1. EIGENSTÄNDIGKEIT – Dein Angebot sollte einen Mehrwert darstellen.
  2. LANGFRISTIGKEIT – Positionierung ist keine Kampagne, sondern eine Strategie.
  3. KLARHEIT – Die Positionierung hilft dir dabei, das Wesentliche im Blick zu behalten.

Wir bei VON DER SEE haben Spaß daran, langfristig und strategisch Hilfe zu leisten. Mit der Erarbeitung einer Positionierung nimmt deine Seefahrt entsprechend Fahrt auf. Welche weiteren Schritte folgen müssen, damit aus Theorie erfolgreiche Praxis wird, sprechen wir gern mit dir persönlich an. Willkommen an Deck°!

Wenn dich dieses Thema interessiert, dann sind unsere Artikel zu Corporate Branding und Corporate Design wahrscheinlich auch interessant für dich.

Du brauchst Hilfe für dein Unternehmen?

Auch wenn manche Dinge mit ein wenig Hilfe selbst zu lösen sind, so stehen Unternehmen immer wieder vor komplexen Aufgaben und das kostet Zeit und Nerven. Gern helfen wir dir dabei, den richtigen Kurs zu setzen. So kannst du dich auf dein Business konzentrieren, Ideen entwickeln und voran kommen. Lust auf loslegen?
Wir freuen uns darauf, von dir zu hören.

Sebastian Freitag

Tel.: 0 49 21 / 999 67-202